Willkommen auf meiner Patchwork- Seite. Dieses Hobby bereitet mir viel Freude und damit ich diese schöne Freizeitbschäftigung mit vielen Interessierten teilen kann, habe ich hier mal einige Grundlagen und Wissenswertes ausgearbeitet.

Alle Rechte an Text und Photos sind bei Heidelore Michaelsen ! Kopie nur mit Genehmigung !

Mein Patchworkkurs - das Original
Schritt für Schritt - Anleitung für einen selbstgenähten Quilt.

Das Patchwork - Top wird in einer einfachen, aber raffinierten Streifentechnik genäht. Durch eine sorgfältige Stoffauswahl wird ein toller Effekt erzielt.

Du kümmerst Dich zunächst um das schönste: die Stoffauswahl.

Für Deine Arbeit benötigst Du  6 verschiedene Stoffe.
Sehr schön wird es, wenn Du zwei verschiedene, zueinander passende Farbgruppen findest.
Aber auch 6 passende Stoffe sind möglich: z.B. 1 großgemusterter dem man 5 kleingemusterte farblich zuordnet. Bei dieser Version ist darauf zu achten, dass eine helle und eine dunkle Farbgruppe vorhanden ist. In der hellen Gruppe sollte ein sehr heller und in der dunklen Farbgruppe ein sehr dunkler Stoff vorhanden sein.

Frage: Wie stelle ich die hell - mittel - dunkel Farbgruppe fest?

Das ist sehr einfach und in jedem Quilt sollte mindestens 1 Stoff aus jeder Farbgruppe vorhanden sein, um ihn interessant zu machen. Nimm ein Stück rote durchscheinende Folie (z.B. Einschlagfolie für Schulbücher, -hefte) und lege sie auf Deinen Stoff. Sicher wirst Du über das Ergebnis ersstaunt sein, denn nicht jeder dunkel aussehende Stoff ist auch wirklich dunkel, sondern zählt zum Mittelwert. Wenn Du Deine Auswahl getroffen hast, lege Dir den Stoff schuppenförmig übereinander auf einen Tisch, an dem Du häufig vorbeigeht und prüfe immer mal, ob Dir die Kombination noch gefällt. Blinzel auch mal mit den Augen, damit die Farben verwischen, verändere die Reihenfolge und spiele solange hin und her, bis Du die perfekte Farbzusammenstellung getroffen hast.
 

 Hier die ungefähren Maße er einzelnen Stoffe.

Mein Rat: Kaufe etwas mehr ein, da die Decke noch mit passenden Streifen umrandet wird und zum Schluss auf das Wunschmaß vergrößert werden kann.:

Nur zum Ausprobieren und ausreichend für eine bis zwei Kissenplatten benötigt man:
von der ersten Kontrastfarbe oder von der dunklenFarbfolge
einen Streifen von 9,5 cm Breite
einen Streifen von 4 cm Breite (diesen Streifen dunkel wählen)
einen Streifen von 8 cm Breite

von der zweiten Kontrastfarbe oder von der hellen Farbfolge
einen Streifen von 10,5 cm Breite
einen Streifen von 4,5 cm Breite (diesen Streifen sehr hell wählen)
einen Streifen von 6,5 cm Breite.

Willst Du  nun eine Mitteldecke (Krabbeldecke) von ca. 90 x 90 cm nähen, benötigst Du die oben angegebene Menge x 2.

und für eine größere quadratische Decke braucht ihr dann die Menge x5.

Denke auch daran, einen Rückseitenstoff zu kaufen und wie gesagt noch etwas Stoff für die Ränder.


Diese Decke war meine dritte Arbeitvor ca. 9 Jahren, vom nähen hatte ich keinen blassen Schimmer und ich benutze sie heute noch gerne als Mitteldecke.